Glaubensimpulse für November von Oliver 

 

Alles braucht Seine Zeit


Seit Beginn unseres Lebens wird uns erzählt, dass wir an die Zeit gebunden sind. 

Deshalb wollen wir stets schneller, höher, weiter  und das zu jeder Tagesstunde. 

Die Zeit bestimmt unseren Alltag sowie alle Aktivitäten

und ist darüberhinaus noch unglaublich erfolgreich darin, uns unter Druck zu setzen. 

 



Aber ist es nicht Gott, der den Druck von uns nimmt?


Weder Rom, noch die Welt wurden an einem Tag erschaffen. Und ebenso reift keine Frucht und es wächst auch keine Pflanze in einem Tag. 


"So hat ein jegliches seine Zeit, und alles Vorhaben unter dem Himmel hat seine Stunde.“ (Prediger 3:1) 


Das zu verstehen nimmt viel von dem Druck weg, den wir uns selber machen.


„Denn zur bestimmten Zeit wirst du ernten, wenn du nicht träge wirst.“ (Galater 6:9)


Also wozu die Eile und wozu der ganze Druck?


Geduldig zu sein, müssen wir alle lernen. Egal ob es um die Geduld mit den eigenen Kindern, der Beziehung, die Arbeit oder um unsere Ziele geht. Alles hat seine Zeit!

Und auch wenn ich dir gerne etwas anderes erzählen würde, müssen wir wissen, dass mit der Zeit auch Druck kommen mag. Aber Gott gab uns einen langen Atem! Die Geduld, auch in schwierigen Zeiten auf Sein Wort und an Seinen Verheißungen festzuhalten. 


Deshalb lasst uns auch mal ganz bewusst die Ausfahrt nehmen und dem ständigen Leben auf der Überholspur sowie dem andauernden Druck ein Ende setzen. Der Weg ist das Ziel!

Und mit dem Himmel als Ziel und der Gewissheit eines Tages dorthin zu gelangen, können wir die Zeit nutzen um Gutes zu tun, entspannt auf die Verheißungen auszuharren und die reifen Früchte unserer Geduld zu genießen. 


„Denn Gott ist nicht ungerecht, euer Werk zu Vergessen und die Liebe, die ihr zu seinem Namen bewiesen hat, indem ihr den Heiligen gedient habt und dient. Wir wünschen aber sehr, dass jeder von euch denselben Eifer und die volle Gewissheit der Hoffnung bis an Ende beweise, damit ihr nicht träge werdet, sondern Nachahmer derer, die durch Glauben uns Ausharren die Verheißungen erben.“ (Hebräer 6:11-12)


In Liebe, 

Oliver