Mehr als die Summe seiner Teile 

 

Ganz gleich ob der Mensch im Glauben an einen Gott lebt oder sich für einen anderen Weg entschieden hat, kennt er doch meist den folgenden Vers:
„Geliebte, lasst uns einander lieben!“ 

 

„Und dieses Gebot haben wir von ihm, dass, wer Gott liebt, auch seinen Bruder lieben soll.“
 (1. Johannes 4:21)

 


Einander zu lieben ist grundsätzlich leicht. Besonders, wenn es sich dabei um Personen handelt,
die wir sympathisch finden oder denen wir gar vertrauen.
 
Denn die Liebe ist aus Gott; und jeder, der liebt, ist aus Gott geboren und erkennt Gott.“ (1. Johannes 4:7)
Doch besteht die Welt leider nicht nur aus jenen Menschen. Vielmehr gibt es Menschen die dich verspotten, weil du anders bist. Die Neid oder Hass verspüren oder denen deine Nase einfach nicht passt. Wie steht es also um die Liebe zu diesen Menschen? Kann zu lieben auch hier einfach sein?
Die Antwort ist JA!
Denn „jeder der glaubt, dass Jesus der Christus ist, ist aus Gott geboren; und jeder, der den liebt, der geboren hat,
liebt den, der aus ihm geboren ist.“ (1. Johannes 5:1)
Wir lieben einander nicht weil uns immer gefällt, was der andere macht, sondern weil wir geboren sind um zu lieben. Und das ist die größte Liebe, die es gibt! Denn diese Liebe ist gegründet auf einer Entscheidung und nicht auf unseren Gefühlen, die sich von Moment zu Moment verändern können. 
Einen Menschen zu lieben bedeutet ihn so anzusehen, wie Gott ihn erschaffen hat und nicht wie ihn die Welt verändert hat. Deshalb kann selbst das Vertrauen zu jedem Menschen auf Erden einfach sein. 
Denn „gesegnet ist der, der auf den Herrn vertraut und dessen Vertrauen der Herr ist.“ (Jeremia 17:7)
Es geht nicht darum dem Mensch zu vertrauen, sondern vielmehr deinem Gott in deinem gegenüber zu vertrauen. 
Denn der Mensch, ob er es weiß oder nicht, ist mehr als die Summe seiner Teile. 
Und ein Blick hinter seine Fassade lässt dich in die Person blicken, die dein Vater erschaffen hat! 
Sehe, vertraue und liebe nicht die Eigenschaften oder den Charakter eines Menschen sondern den Gott in ihm! Und zu lieben sowie zu vertrauen wird nicht länger schwer fallen.
In Liebe, 

Oliver  

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0