Halte Dein Wort!

„Lasst uns das Bekenntnis der Hoffnung unwandelbar festhalten - denn treu ist er,

der die Verheißung gegeben hat -, und lasst uns aufeinander achthaben,

um uns zur Liebe und zu guten Werken anzureizen,

 indem wir unser Zusammenkommen nicht versäumen, wie es bei einigen Sitte ist,

sondern einander ermuntern, und das umso mehr, je mehr ihr den Tag herannahen seht!“ 

(Hebräer 10:24-25)


 
Wir leben wahrlich in den letzten Tagen (Matthäus 24:14). Das wird nicht nur uns zunehmend bewusst, sondern veranlasst auch den Teufel mit Überstunden daran zu arbeiten, zahlreiche Versuchungen in die Welt zu schaffen. 
 
Wie gut ist es da, neben Jesus und Seinem geistigen Beistand einen verantwortungsbewussten und zuverlässigen christlichen Bruder oder eine Schwester zu haben, auf die man in Zeiten der Versuchung zählen kann! Eine Person, die einen tagtäglich wieder mit Gottes Wort und der Wahrheit konfrontiert, indem sie ermuntert, ermahnt und somit das Ausharren deutlich angenehmer macht. Besonders wenn jene Person vermag, aufgrund unterschiedlicher Erfahrungen und einem anderen Blickwinkel Probleme und Versuchungen anzugehen.
 
Einander zu ermuntern, zu ermahnen oder einfach nur Beizustehen bedarf nicht vieler Worte.
Doch wieviel Wert hat ein gesprochenes Wort, wenn es nicht gehalten wird? Und wie können wir von Gott erwarten Seine Versprechen zu halten, während unsere eigenen zunehmend an Wert verlieren?
„Denn richtig ist das Wort des HERRN, und all sein Werk geschieht in Treue.“
„Daher lasst auch uns die Wahrheit reden in Liebe und in allem hinwachsen zu ihm,
der das Haupt ist, Christus.“ 
(Psalm 33:4 + Epheser 4:15)
Und zu dem verlässlichen Partner und Freund werden, der Jesus für uns ist! 
In Liebe, Oliver